Ein kritischer Blick auf anamnestisch berichtete Penicillinallergie

  • m -- DesBiens M, Scalia P, Ravikumar S, Glick A, Newton H, Erinne O, Riblet N. A closer look at penicillin allergy history: systematic review and meta-analysis of tolerance to drug challenge. Am J Med. 2019 Oct 21 [Epub ahead of print]. [Link]
  • Zusammengefasst von: Natalie Marty
  • Kommentiert von: Werner Pichler
  • infomed screen Jahrgang 24 (2020)
    Datum der Ausgabe: April 2020
  • In einer Meta-Analyse wurde geprüft, in welchem Ausmass Personen, die von einer Penicillinallergie berichten, versuchsweise verabreichte Penicilline vertragen.
Eine echte Penicillinallergie ist selten. In den USA geben aber 10-20% der Patientinnen und Patienten eine solche Allergie in der Vorgeschichte an. In dieser Meta-Analyse wurde geprüft, in welchem Ausmass Personen, die von einer Penicillinallergie berichten, versuchsweise verabreichte Penicilline vertragen. 23 Studien mit 5056 Studienteilnehmenden konnten ausgewertet werden. 94,4% dieser Personen vertrugen das Medikament problemlos. Die Studienverantwortlichen betonen, dass eine fälschlicherweise angenommene Penicillinallergie zu einem unnötigen Einsatz alternativer Antibiotika führen kann, die möglicherweise weniger

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

infomed-screen 24 -- No. 4
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Ein kritischer Blick auf anamnestisch berichtete Penicillinallergie (April 2020)