Asthma bei Kleinkindern: Steroide verbessern Verlauf nicht (Studie 1)

  • r -- Bisgaard H, Hermansen MN, Loland L et al. Intermittent inhaled corticosteroids in infants with episodic wheezing. N Engl J Med 2006 (11. Mai); 354: 1998- 2005 [Link]
  • Zusammengefasst von:
  • Kommentiert von: Helmut Oswald
  • infomed screen Jahrgang 10 (2006) , Nummer 7
    Datum der Ausgabe: Juli 2006

Studienziele
Ob ein früher Einsatz von inhalativen Kortikosteroiden bei Kleinkindern mit «asthmatischen» Episoden die Entwicklung eines kindlichen Asthmas günstig beeinflusst, wird kontrovers diskutiert. Die Studienverantwortlichen untersuchten die Wirkung eines intermittierenden Einsatzes von Budesonid (Pulmicort®) bei Kindern unter drei Jahren während Episoden mit keuchender Atmung («wheezing»).

Methoden
Die Daten stammen aus einer dänischen Kohorten-Studie bei Kindern von Müttern mit Asthma bronchiale. 411 Kinder wurden im Alter von 1 Monat in die Studie aufgenommen und beim Auftreten einer ersten, mindestens dreitägigen Episode mit keuchender Atmung nach dem Zufall einer Budesonid- oder einer Placebogruppe zugeteilt. Inhaliert wurde jeweils für 2 Wochen (400 ìg Budesonid einmal täglich oder Placebo). Primärer Endpunkt war die Anzahl symptomfreier Tage bis zum Alter von 3 Jahren.

Ergebnisse
149 Kinder erhielten mindestens einmal Budesonid, 145 Placebo. Es fanden sich keine signifikanten Unterschiede bezüglich symptomfreier Tage (83% gegenüber 82%), bezüglich Gebrauch anderer Asthmamittel oder bezüglich Dauer der Episoden mit keuchender Atmung (durchschnittlich 10 Tage). Eine persistierende asthmatische Symptomatik entwickelte sich bis zum Alter von drei Jahren bei 24% der Budesonid- und bei 21% der Placebo-Gruppe (Unterschied nicht signifikant). Auch in den Untergruppen der Kinder mit oder ohne atopische Dermatitis fand sich kein signifikanter Einfluss auf den Verlauf der Symptome. Wachstum und Knochendichte nach 3 Jahren unterschieden sich nicht.

Schlussfolgerungen
Die intermittierende Inhalationstherapie mit einem Kortikosteroid hatte keine Wirkung auf akute Episoden mit keuchender Atmung oder auf das Auftreten einer persistierenden asthmatischen Symptomatik.

Zusammengefasst von Franz Marty

Standpunkte und Meinungen
  • Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 10 -- No. 7
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Asthma bei Kleinkindern: Steroide verbessern Verlauf nicht (Studie 1) (Juli 2006)