Sekundärprävention des Hirninfarktes

  • Autor(en): Renato L. Galeazzi
  • pharma-kritik-Jahrgang 37 , PK976, Online-Artikel
    Redaktionsschluss: 12. Februar 2016
    DOI: https://doi.org/10.37667/pk.2015.976
  • In der Sekundärprävention des ischämischen Hirnschlags kommt den plättchenhemmenden Mitteln eine wichtige Rolle zu. Gemäss amerikanischen Leitlinien kommt neben Acetylsalicylsäure auch Clopidogrel sowie eine Kombination dieser Medikamente (sowie eventuell mit Dipyridamol) in Frage.

     

Mini-Review
Bisher wurde das Thema der Sekundärprophylaxe des Hirninfarktes in unserer Zeitschrift nicht zusammenfassend behandelt; hingegen wurden verschiedene Medikamente besprochen, die bei dieser Indikation eingesetzt werden (1-3). Das unabhängige amerikanische Informationsblatt «Medical Letter on Drugs and Therapeutics» hat im Dezember 2014 (4) die von der «American Heart Association» und der «American Stroke Association» herausgegebenen neu revidierten Guidelines (5) zum Anlass genommen, die darin enthaltenen Vorschläge für die antithrombotische Prävention des Hirninfarktes zusammenzufassen. Es folgt eine ergänzte und kommentierte Zusammenfassung dieses Textes. Die hier vorgestellten Optionen sind für Personen gedacht, welche bereits einen Hirninfarkt oder eine transitorische ischämische Attacke (TIA) durchgemacht haben. 

Acetylsalicylsäure
Acetylsalicylsäure (Aspirin® und Generika) als Monotherapie reduziert das Risiko für einen zweiten Hirninfarkt um 15%. Unter dieser Medikation ist jedoch das Risiko, eine gefährliche gastro-intestinale Blutung zu erleiden, 0,4% pro Jahr und damit zweieinhalbmal so gross als ohne Acetylsalicylsäure.

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von pharma-kritik-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

Sekundärprävention des Hirninfarktes (12. Februar 2016)
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
pharma-kritik, 37/No. online
PK976