bad drug news

Vitamin D: Keine Reduktion von kardiovaskulären Ereignissen

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 28. Juni 2019

In einer aktuellen Metaanalyse wurde untersucht, ob die Einnahme von Vitamin D vor Herz-Kreislauf-Krankheiten schütze. Sie umfasste 21 placebokontrollierte Studien mit einer Gesamtpopulation von über 83’000 Personen. Es zeigte sich, dass die Einnahme von Vitamin D weder die Häufigkeit von Herzinfarkten und Schlaganfällen senkt, noch die kardiovaskuläre und gesamte Sterblichkeit vermindert.

Kurzform der Metaanalyse aus dem «JAMA Cardiology»: Vitamin D Supplementation and Cardiovascular Disease Risks in More Than 83’000 Individuals in 21 Randomized Clinical Trials – A Meta-analysis

 
Vitamin D: Keine Reduktion von kardiovaskulären Ereignissen (28. Juni 2019)
Copyright © 2019 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang